Warum sich Ayurveda und Funktionelle Medizin ideal ergänzen - Why Ayurveda and Functional Medicine Fit Together Perfectly

In meinem Praxisalltag bewege ich mich diagnostisch und therapeutisch oft innerhalb der beiden ganzheitlichen Medizinsysteme des Ayurveda sowie der Funktionellen Medizin (functional medicine). Beide Systeme betrachten Gesundheit und Krankheit ähnlich, obwohl zwischen der Entstehung beider Systeme Tausende von Jahren und - geographisch gesehen - Kontinente liegen. Ayurveda als auch Funktionelle Medizin fokussieren z.B. ganz stark auf die Vorbeugung (Prävention) von Krankheiten und damit den dauerhaften Erhalt von Gesundheit.

 

Die Ayurveda-Medizin gibt es seit über 2000 Jahren. Sie entstand ursprünglich im asiatischen Raum. Seit einigen Jahrzehnten gibt es auch in Europa und in den USA zunehmend Ärzte und Therapeuten, die Ayurveda praktizieren. Viele Menschen nutzen die Möglichkeiten ayurvedischer Kuren und Behandlungen in z.B. Indien, Sri Lanka oder Thailand. Die Funktionelle Medizin entstand erst vor einigen Jahren in den USA, hat sich relativ schnell dort verbreitet und ist seit kurzem auch in Europa zu finden.

 

Beide Medizin-Systeme lehren einen ganzheitlichen Ansatz und eine sehr individuelle Betrachtungsweise des Menschen. Es gibt keine einheitlichen Behandlungskonzepte für alle Patienten. Der Fokus liegt auf einer sehr gründlichen Anamnese-Erhebung und Diagnostik, so dass für jeden Patienten ein individuell passendes Behandlungskonzept erstellt werden kann. 

 

Ayurveda und Funktionelle Medizin heben den Einfluss unserer Lebensweise (z.B. Ernährung, Bewegung, Stress und Schlaf) auf unsere Gesundheit hervor. So ist beispielsweise das intermittierende Fasten jetzt in aller Munde und auch die Funktionelle Medizin empfiehlt dieses in passenden Situationen. Essens-Pausen werden im Ayurveda schon seit Tausenden von Jahren empfohlen und therapeutisch genutzt.

 

Sowohl die Ayurveda-Medizin als auch die Funktionelle Medizin widmen der Darmgesundheit besondere Aufmerksamkeit. Wenn der Darm nicht in Ordnung ist, hat das gravierende Folgen auf unsere Gesundheit und Krankheiten können entstehen. 

 

Für mich als Ärztin ist es toll, beide Medizin-Ansätze für die Patienten kombinieren zu können. Aus meiner Sicht ergänzen sie sich ideal. So nutze ich beispielsweise die Vorteile moderner Labordiagnostik aus der funktionellen Medizin, um anschließend zielgerichtet mit der bewährten Kräutermedizin des Ayurveda zu therapieren.